Claudia Carigiet

Herzlich willkommen auf der Website von Claudia Carigiet



Meine Muttersprache ist Rätoromanisch.
Mit 5 Jahren habe ich im Kindergarten in Chur Deutsch gelernt. Obwohl ich ein temperamentvolles Kind war, habe ich in der Schule jahrelang geschwiegen, weil ich mir nicht sicher war, ob der Artikel von "Huhn" weiblich, männlich oder gar sächlich ist.

Die Sprache spielt in meinem heutigen Berufsleben eine zentrale Rolle. Im Theater wird geredet, im Shiatsu geschwiegen. Beides gehört zusammen.


Portrait: "Eine Bündnerin im Ausland" (Südostschweiz)

Interview: Basler Zeitung 23.8.2017

 

 


Aktuell

eingerockt und ausgesungen
Ein fernes Lied aus Zwinglis Kindheit

Teufelsbrücken
Eine Hommage an den Übersetzerberuf

Ich bin zum Glück zu zweit
Ein Timeout mit Jürg Kienberger und Jeroen Engelsman
Regie: Claudia Carigiet