Bilder in Öl

Als Kind habe ich oft und gerne gemalt. Zuerst ganz ordentlich mit Caran d'Ache, dann kamen die dicken Neocolor dazu, das Malen wurde etwas wilder, schliesslich aber landete ich bei den Wasserfarben, was mir besonders grossen Spass machte, denn die Farben vermischten sich plötzlich ohne mein bewusstes dazu Beitragen und die gedachten Formen veränderten ihre Gestalt und wurden etwas Eigenes. Eine Verwandlung vollzog sich vor meinen Augen. Das Wasser wurde zum verbindenden Element. 

 

Dann kamen die Berufsjahre.


Mit 60 Jahren griff ich schliesslich wieder zum Pinsel. Eine Freundin schleppte mich zu einem Workshop mit und da entdeckte ich an einem Nachmittag die Schönheit der Ölfarben. Der Silsersee landete auf einer Leinwand und entlockte am selben Abend meinem Mann einen erstaunten und anerkennenden Blick. Seither male ich, wie Ihr hier sehen könnt.